Baugebiet "Im Teichfeld"

Bauleitplanung der Philipp-Soldan-Stadt Frankenberg (Eder), Gemarkung Röddenau; Bebauungsplan Nr. 09/7 "Im Teichfeld"

 
Bekanntmachung Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB);
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13b BauGB i.V.m. § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB und § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB sowie § 3 Abs. 2 BauGB
 
Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 14.06.2018 die Aufstellung des o.g. Bebauungsplanes beschlossen. Die Grenzen des Geltungsbereiches sind aus nachfolgendem Plan ersichtlich.
 
 
 
Die Flächen liegen in der Gemarkung Röddenau in Flur 7 und werden wie folgt abgegrenzt:
 
Im Norden:     Feldweg, dahinter weitere landwirtschaftliche Flächen
Im Osten:       Kreisstraße 125, dahinter landwirtschaftliche Flächen
Im Süden:       Wohngebiet, Straße am Teichfeld (Hausnr. 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20 u. 22)
Im Westen:     Litzeweg (innerhalb des Geltungsbereiches gelegen), dahinter landwirtschaftliche Flächen
 
Allgemeine Ziele und Zwecke
 
Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes soll der derzeit erhebliche Bedarf an Wohnbaugrundstücken im Stadtteil Röddenau gedeckt werden, da die Stadt den Bauwilligen keine Baugrundstücke mehr anbieten kann.
 
Der Bebauungsplan schafft dafür die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen. Er dient vor allem der städtebaulichen Ordnung im Planbereich einschließlich der Erschließung und der erforderlichen grünordnerischen Maßnahmen. Der Bebauungsplan weist ein Allgemeines Wohngebiet (WA) aus.
 
Öffentliche Auslegung gemäß § 13b BauGB i.V.m. § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB und § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB sowie § 3 Abs. 2 BauGB
 
Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b BauGB i.V.m. § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.
 
Der Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich Begründung liegt in der Zeit
 
vom 03.12.2018 bis einschließlich 11.01.2019
 
in der Stadtverwaltung Frankenberg (Eder), Fachdienst Stadtentwicklung und Umwelt, vor Zimmer 300, Obermarkt 7 – 13, 35066 Frankenberg (Eder), während der üblichen Dienststunden, die wie folgt festgesetzt sind:
 
                        montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
                        freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr
 
sowie nach Vereinbarung zur Einsichtnahme öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Während dieser Zeit können Stellungnahmen zu der Planung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.
 
Die Bauleitplanung ist gemäß Baugesetzbuch für einen Monat öffentlich auszulegen. Es ist kein wichtiger Grund bekannt, der eine Verlängerung des Offenlegungszeitraumes erfordert. Da die Stadtverwaltung jedoch außer an den Feiertagen zusätzlich am 27. und 28. Dezember geschlossen ist, wurde der Offenlegungszeitraum um eine Woche verlängert.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
 
Diese Bekanntmachung und die Unterlagen der öffentlichen Auslegung können auch auf der Internetseite der Stadt Frankenberg unter „Amtliche Bekanntmachungen“ eingesehen bzw. im pdf-Format heruntergeladen werden.
 
Gemäß § 4b BauGB wurde ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.
 
 
Frankenberg (Eder), 24.11.2018
 
DER MAGISTRAT
der Philip-Soldan-Stadt Frankenberg (Eder)
 
gez. Rüdiger Heß
Bürgermeister
 
FB: 1.1.2
Az.: 610-09/7
Tag der Bekanntmachung: 24.11.2018